Nachberichte


66. Bundesweites Gedenkstättenseminar

Unter dem Titel „Diversität – Partizipation – Inklusion. Selbstverständnis und Praxis in Gedenkstätten und Dokumentationszentren“ fand vom 29. Juni bis zum 2. Juli das 66. Bundesweite Gedenkstättenseminar in Bonn statt. Im Rahmen der Konferenz fand eine Stadtführung zu „Braunes Bonn“ sowie eine Exkursion zum Vogelsang IP in Schleiden statt. Im…

Weiterlesen

Buchvorstellung „Schreie auf Papier“

Am 26. April wurde in den Mainzer Kammerspielen das neu erschienene Buch „Schreie auf Papier. Die Briefe von Heinrich und Selma Wolff aus Mainz an ihre Söhne Herbert und Helmut in New York 1937–1941“ vorgestellt. Die knapp 80 Gäste erhielten nicht nur einen Einblick in den Inhalt und die historischen…

Weiterlesen

Parlamentarischer Abend der LAG RLP

Am vergangenen Donnerstag, dem 31. März 2022, fand der erste parlamentarische Abend dieser Legislaturperiode im Landtag Rheinland-Pfalz in Mainz statt, zu dem die „Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Rheinland-Pfalz“ (LAG RLP) eingeladen hatte. Mehr als 70 Parlamentarier*innen, Regierungsmitglieder und Mitarbeiter*innen aus den Ministerien sowie Vertreter*innen der Religionsgemeinschaften…

Weiterlesen

Vortragsabend und Ausstellungseröffnung zur NS-‚Euthanasie‘

„‚Das Leben war jetzt draussen, und ich war dort drinnen.‘ Zwangsterilisation und Ermordung im Rahmen der NS-‚Euthanasie‘ und ihre Opfer in Mainz und Rheinhessen” Bereits zum fünften Mal konnten 2022 die „Mainzer Erinnerungswochen“ mit verschiedenen Veranstaltungen stattfinden. Den diesjährigen Schwerpunkt der Mainzer Erinnerungswochen legte FC Ente Bagdad auf die „Leidensgeschichte…

Weiterlesen

„Sag mir wo die Dichter sind.“ – Eine musikalische Lesung

Am 10. Oktober bot uns die Schauspielerin Martina Göhring einen Blick in die Schatzkiste jüdischer Dichter*innen. Gemeinsam mit dem Akkordeonisten Sebastian Kling stellte sie den Zuhörer*innen die Leben und Werke sieben verschiedener jüdischer Künstler*innen vor, darunter sehr bekannte Persönlichkeiten wie Mascha Kaléko, aber auch einige Künstler*innen, die – zumindest einer…

Weiterlesen

16. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz | 28. Oktober 2021

Von Janika Schiffel Unter dem Motto „Demokratie leben – aus Krisen lernen“ fand am 28. Oktober der Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz bereits zum 16. Mal statt. Das diesjährige Motto trug dabei den großen Herausforderungen, vor die die derzeitige Pandemie unsere Gesellschaft und Demokratie stellt, Rechnung. Zahlreiche Workshop- und Veranstaltungsangebote beschäftigten sich mit…

Weiterlesen

Ausstellungeröffnung „Einige waren Nachbarn – Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand“

Gestern, am Dienstag, den 21. September 2021, wurde die Ausstellung „Einige waren Nachbarn – Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand“ des United States Holocaust Memorial Museum in der Gedenkstätte KZ Osthofen eröffnet. Zum ersten Mal wurde diese Ausstellung in Deutschland am 27. Januar 2019 im deutschen Bundestag gezeigt. Nun ist sie mit…

Weiterlesen

Buchvorstellung der Erinnerungen Walter Grünfelds

Von Janika Schiffel Am 8. Juli 2021 konnte mit dem Titel „Wir waren zunächst mal froh, dass wir noch lebten.“ Die Erinnerungen Walter Grünfelds an seine Kindheit und Jugend in Mainz der erste Band unserer Schriftenreihe „Erinnerungskultur und Demokratie“ vorgestellt werden. Nach knapp acht Monaten war die Buchvorstellung die erste…

Weiterlesen

Jugendplanspiel Antisemitismus

Von Cornelia Dold Am 22. September fand bei uns im Haus des Erinnerns in Kooperation mit der Gedenkstätte KZ Osthofen und dem Landesdemokratiezentrum Rheinland-Pfalz („Demokratie leben!“) das Jugendplanspiel Antisemitismus statt. Multiplikator*innen lernten die Methode „Planspiel“ kennen und durften sich anschließend selbst darin probieren: In dem Restaurant „Der rote Drachen“ in…

Weiterlesen

Kunstaktion „Rettungsgasse“

Von Cornelia Dold Am 24. September wurde am Mainzer Fischtorplatz die „Rettungsgasse“ von Ulrich A. Fay, Steinmetz und Steinbildhauermeister eröffnet. Ermöglicht wurde die Aktion durch die Kulturabteilung der Stadt Mainz, insbesondere Frau Melanie Huber, der Projektleiterin Bildende Kunst sowie dem Haus des Erinnerns.Was hat es mit den Rettungswesten auf sich,…

Weiterlesen