Archiv

Raum der Namen, Foto: Katharina Dubno

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu vergangen Veranstaltungen, Nachberichte sowie Pressemeldungen.


Neue Ausstellung über Opfer der NS-„Euthanasie“ im Haus der Erinnerns

Am Donnerstag, den 13. Februar, fand ein Pressegespräch mit Oberbürgermeister Michael Ebling und Kulturdezernentin Marianne Grosse im Haus des Erinnerns statt. Grund dafür war die Präsentation unseres Jahresberichtes, die Erweiterung des Raums der Namen sowie unsere neue Ausstellung „‚Das Leben war jetzt draußen, und ich war dort drinnen.‘ – Zwangssterilisation…

Weiterlesen

Buchvorstellung/Lesung: Die Konspirateure

Buchvorstellung und Lesung mit Ludger Fittkau und Marie Christine Werner: Die Konspirateure. Der zivile Widerstand hinter dem 20. Juli 1944 Stauffenberg und die Wolfsschanze, der Ort des Attentats, der Bendlerblock in Berlin, die militärische Schaltzentrale der Konspiration: Das ist die eine, weitgehend erforschte Seite des 20. Juli 1944. In diesem…

Weiterlesen

Jugendplanspiel Antisemitismus

Von Cornelia Dold Am 22. September fand bei uns im Haus des Erinnerns in Kooperation mit der Gedenkstätte KZ Osthofen und dem Landesdemokratiezentrum Rheinland-Pfalz („Demokratie leben!“) das Jugendplanspiel Antisemitismus statt. Multiplikator*innen lernten die Methode „Planspiel“ kennen und durften sich anschließend selbst darin probieren: In dem Restaurant „Der rote Drachen“ in…

Weiterlesen

Kunstaktion „Rettungsgasse“

Von Cornelia Dold Am 24. September wurde am Mainzer Fischtorplatz die „Rettungsgasse“ von Ulrich A. Fay, Steinmetz und Steinbildhauermeister eröffnet. Ermöglicht wurde die Aktion durch die Kulturabteilung der Stadt Mainz, insbesondere Frau Melanie Huber, der Projektleiterin Bildende Kunst sowie dem Haus des Erinnerns.Was hat es mit den Rettungswesten auf sich,…

Weiterlesen

10. September – Vortrag: Die Erben der Arisierung

– vom Umgang heutiger Inhaber mittelständischer Familienunternehmen mit der NS-Vergangenheit ihrer Firmen und Familien Zum Auftakt des Programms der 2. Jahreshälfte findet am Dienstag, den 10. September 2019, 18:30 Uhr ein Vortrag von Armin Flesch mit anschließender Diskussion im Haus des Erinnerns statt. Am Anfang stand eine E-Mail des Enkels…

Weiterlesen

NEUES Programm online: September bis Dezember 2019

Auch in der 2.Jahreshälfte finden im Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Stiftung Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz hat mit vielen Kooperationspartnern ein vielfältiges Programm für die zweite Jahreshälfte erstellt. Neben Buchvorstellungen, Lehrerfortbildungen, einer Führung durch die Wanderausstellung „MENSCHEN….

Weiterlesen

Ausschreibung für pädagogisch-konzeptionelle Leistung

Das Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz leistet Bildungsarbeit für Jugendliche und Erwachsene, um demokratisches Bewusstsein und eine Haltung für Akzeptanz zu fördern, die sich extremistischen Strömungen entgegenstellt. Dafür sollen pädagogische Konzepte zu den vier Themenschwerpunkten des Hauses erarbeitet werden.  Die vier Themenschwerpunkte lauten wie folgt: „Wir“…

Weiterlesen

Vereinnahmung des Feminismusbegriffs von rechts? Antifeminismus in aktuellen rechten Mobilisierungen

Von Cornelia Dold Ein Vortrag von Juliane Lang, Philipps-Universität Marburg und Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus Nach der Begrüßung durch Cornelia Dold, Leiterin des Hauses des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz, stellte Sarah Bast vom Frauenzentrum Mainz die Referentin Juliane Lang vor und führte zum Thema des Vortrags hin. Juliane…

Weiterlesen

Vereinnahmung des Feminismus-Begriffes von rechts „Frauen wehrt euch!“

Seit Bekanntwerden von Kampagnen wie #120db wird der leicht angestaubte Slogan der emanzipatorisch-linken Frauenbewegung erneut aufgegriffen. Unter Parolen wie dieser und der Schlagzeile „der wahre Aufschrei“ prangern junge Frauen medial und durch verschiedene Aktionsformen Gewalt gegen Frauen an. Bei genauerer Betrachtung wird klar: Bei derartigen Kampagnen geht es um weitaus…

Weiterlesen

Buchvorstellung „Nur eine »ganz kleine Clique«? Die NS-Ermittlungen über das Netzwerk vom 20. Juli 1944“ am 27. Juni 2019 in Mainz

Singleview: Haus des Erinnerns (Nachberichte) Von Angelika Arenz-Morch Angelika Arenz-Morch, stellvertretende Leiterin des Gedenkreferates der Landeszentrale für politische Bildung und stellvertretende Vorsitzende der Stiftung Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz stellt bei der Begrüßung auch die Ziele der Stiftung vor. Das „Haus des Erinnerns sei ein ganz besonderer…

Weiterlesen