Archiv

Raum der Namen, Foto: Katharina Dubno

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu vergangen Veranstaltungen, Nachberichte sowie Pressemeldungen.


„75 Jahre Kriegsende“

„Zerstört, besiegt, befreit – Mainz 1945“, so lautete der Titel einer Ausstellung des Mainzer Stadtarchivs, mit der im Jahre 2005 zum 60. Jahrestag an die Zerstörung der Stadt Mainz und das Ende des Zweiten Weltkrieges erinnert werden sollte. Nun, 15 Jahre später, zum 75. Jahrestag, zu einer Zeit also, in…

Weiterlesen

Unbekannte Helden – Widerstand im Südwesten

Das 90-minütige Dokudrama “Unbekannte Helden- Widerstand im Südwesten” zeigt in historischen Bildern, mit Augenzeugenberichten und Spielszenen wie mutige Menschen durch Widerstand gegen den Nationalsozialismus ihr Leben riskierten. Die Michaeltruppe, eine von Jugendlichen gegründete Widerstandsgruppe aus der Vulkaneifel ist Teil der filmischen Erzählung. Joachim Hennig vom Förderverein Mahnmal Koblenz setzt sich seit vielen Jahren…

Weiterlesen

Pressemitteilung: Erinnerungskultur und Demokratie in Krisenzeiten

Seit nun schon mehreren Wochen leben wir in einer Krisenzeit, in einer Zeit, die von der Ausbreitung des Coronavirus und den damit verbundenen starken Einschränkungen in unserem alltäglichen Leben geprägt ist. Auch wenn Wissenschaftler*innen Tag für Tag forschen und die Öffentlichkeit transparent informieren, kursieren nach wie vor etliche Spekulationen und…

Weiterlesen

Unser Haus

Warum trägt unser Haus eigentlich diesen langen, vielleicht etwas sperrigen Namen? Das Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz ist ein Erinnerungs- und Lernort zugleich. Wir blicken an diesem Ort zurück in die Vergangenheit, schauen aber auch ins Hier und Jetzt sowie nach vorne in die Zukunft. Als zentrale…

Weiterlesen

Geplante Lesung – Hörprobe

Am 14. September 2020 wird die Autorin Sabine Bode für eine Lesung ihres Werks Das Mädchen im Strom im Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz zu Gast sein. In diesem Roman verarbeitet sie die Biografie der Mainzerin Gerty Meyer-Jørgensen, die in der Kaiserstraße 37 aufwuchs. Wir freuen uns,…

Weiterlesen

Jahresbericht 2019

Welche Veranstaltungen haben im Haus des Erinnerns stattgefunden? Welche Initiativen und Aktionen haben wir unterstützt? Welche pädagogischen Angebote wurden geschaffen und umgesetzt? Wer wirkt an den Zielen des Hauses mit? Gerade in Zeiten gesellschaftlichen Wandels, in der extreme Meinungen und sog. „alternative Fakten“ eine immer größere Rolle einnehmen, wird ein…

Weiterlesen

Neue Ausstellung über Opfer der NS-„Euthanasie“ im Haus der Erinnerns

Am Donnerstag, den 13. Februar, fand ein Pressegespräch mit Oberbürgermeister Michael Ebling und Kulturdezernentin Marianne Grosse im Haus des Erinnerns statt. Grund dafür war die Präsentation unseres Jahresberichtes, die Erweiterung des Raums der Namen sowie unsere neue Ausstellung “‘Das Leben war jetzt draußen, und ich war dort drinnen.’ – Zwangssterilisation…

Weiterlesen

Buchvorstellung/Lesung: Die Konspirateure

Buchvorstellung und Lesung mit Ludger Fittkau und Marie Christine Werner: Die Konspirateure. Der zivile Widerstand hinter dem 20. Juli 1944 Stauffenberg und die Wolfsschanze, der Ort des Attentats, der Bendlerblock in Berlin, die militärische Schaltzentrale der Konspiration: Das ist die eine, weitgehend erforschte Seite des 20. Juli 1944. In diesem…

Weiterlesen