Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

„Wie ich den Weg zum Führer fand.“ Beitrittsmotive und Entlastungsstrategien von NSDAP-Mitgliedern

Akademie der Wissenschaften und der Litratur Mainz Geschwister-Scholl-Straße 2, Mainz, Rheinland-Pfalz

Buchvorstellung und Diskussion Welche Beweggründe motivierten Deutsche, in die NSDAP einzutreten? Und welche Strategien wählten diese Parteimitglieder nach 1945, um sich in ihren Entnazifizierungsprozessen zu entlasten? Anhand zahlreicher zeitgenössischer Quellen gibt dieser Band erstmals Antworten auf beide Fragen, indem er die Akten der Entnazifizierungsprozesse und die darin enthaltenen Aussagen von...

Kostenlos

Lesung und Konzert mit Roman Knižka und OPUS 45

Synagogenzentrum Mainz Synagogenplatz 1, Mainz

„Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.“ Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949 sind Rechtsextremismus, rechtsextreme Übergriffe, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Terror immer wieder Realität geworden, zuletzt etwa in Halle/Saale oder in Hanau. Mit ihrem...

$20,00

Vortrag „Landsynagogen in Rheinhessen“

Synagoge Mainz-Weisenau Wormserstr. 31, Mainz

In den rheinhessischen Gemeinden, in denen Jüdinnen und Juden wohnten, waren die Synagogen Mittelpunkte des religiösen und gesellschaftlichen Lebens. Die meisten Synagogen wurden während des Novemberpogroms 1938 zerstört. Einige wenige, die der Zerstörung entgangen waren, wurden in den 1960er und 1970er Jahren abgerissen, andere gerieten in Vergessenheit. Aber es gibt...

Kostenlos

Rekonstruktion und Lokalisierung der privaten Kunstsammlung des Teppichhändlers Felix Ganz (1869–1944)

Präsentation des Forschungsprojektes durch Nathalie Neumann Zielsetzung des Projektes ist es, die Kunstsammlung des Mainzer Geschäftsmannes Felix Ganz (1869–1944) zu rekonstruieren. Von ihr fehlt fast jede Spur. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Erforschung des Netzwerkes von Felix Ganz, d.h. seiner Familie, Freunde sowie seiner geschäftlichen und administrativen Beziehungen, um...

Kostenlos

Lehrer*innenfortbildung: Identität und Lokalität. Jüdisches Leben in Rheinland-Pfalz vor, während und nach der Shoa

Erbacher Hof – Akademie des Bistums Mainz Grebenstr. 24–26, Mainz, Rheinland-Pfalz

Jüdische Geschichte kann nicht auf den Holocaust reduziert werden. Nationalsozialismus und Shoa zu unterrichten und dabei die Juden lediglich als Opfer zu zeigen, wird dieser Geschichte nicht gerecht. Aber wie kann in der knappen Zeit, die in der Schule zur Verfügung steht, ein umfassenderes Bild vermittelt werden? Dieser Frage wird...

Kostenlos

Kein Transit ins gelobte Land – Anna Seghers aus Mainz

Synagogenzentrum Mainz Synagogenplatz 1, Mainz

► Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Anna Seghers und die DDR“ mit dem Zeitzeugen Dr. Jörg Bilke und Hans Berkessel sowie dem Journalisten Andreas Berg Literarisch ist sie unbestritten eine Autorin von Weltrang, ihre politische Haltung hingegen war in der Bundesrepublik und ihrer Heimatstadt Mainz nie unumstritten und bot...

Kostenlos

Vortrag: Erinnerungen an queere Geschichte(n)

Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz Flachsmarktstraße 36, Mainz

►Vortrag von Dr. Christian Könne Die Erinnerung an die Geschichte(n) von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt ist vermeintlich jüngeren Datums. Der Vortrag geht an verschiedenen Beispielen der Frage nach, wer die Träger*innen der Erinnerung an queere Geschichte(n) waren und aus welcher Motivation heraus diese zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Kontexten...

Kostenlos

Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Erbacher Hof – Akademie des Bistums Mainz Grebenstr. 24–26, Mainz, Rheinland-Pfalz

►Weiterbildung für Lehrer*innen Antisemitismus gehört aktuell zu den viel diskutierten Themen in unserer Gesellschaft; er spielt zunehmend eine Rolle im Schulalltag und sollte daher auch zum Thema im Unterricht werden. Dabei nehmen nicht nur die verbalen Diskriminierungserfahrungen, sondern auch physische Gewaltattacken gegen jüdische Einrichtungen und Personen einen immer größeren Raum...

Kostenlos

Gleichgeschlechtliche Liebe in Mainz 1933–1945

Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz Flachsmarktstraße 36, Mainz

►Präsentation des Forschungsprojektes Das NS-Regime versuchte die Menschen im Sinne seines totalitären Machtanspruchs aus der rassisch und nationalistisch definierten „Volksgemeinschaft“ auszugrenzen und dann zu vernichten, die nicht den absurden Vorgaben einer uniformen Gesellschaft entsprachen. Dazu gehörte auch die Unterdrückung und Auslöschung gleichgeschlechtlicher Liebe. Schon vor der Machtübernahme machte die NSDAP...

Kostenlos

Gebrauchsanweisung gegen Antisemitismus – Gunda Trepp im Gespräch

Synagogenzentrum Mainz Synagogenplatz 1, Mainz

►Buchvorstellung mit anschließender Diskussion Fakten statt Vorurteile: Antisemitismus ist ein großes und aktuelles Problem für Jüdinnen und Juden, aber es ist unser aller Problem in einer Gesellschaft, in der wir judenfeindlichen Einstellungen in allen sozialen Schichten begegnen: rechts wie links, „biodeutsch“ wie migrantisch. Die Journalistin und Autorin Gunda Trepp analysiert...

Kostenlos