Auf den Spuren des Nationalsozialismus durch Mainz


Allgemeine Informationen zum Rundgang

Liebe Besucher*innen,

unser Audioguide „Ausgegrenzt, verfolgt, ermordet – Auf den Spuren des Nationalsozialismus” führt Sie an sechs Stationen durch die Mainzer Neustadt. Darin erfahren Sie mehr zur Geschichte des Nationalsozialismus und insbesondere zur Verfolgungsgeschichte jüdischer Menschen in Mainz. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Lebenserinnerungen Gertrude Meyer-Jørgensens, die Sie auf dem Rundgang begleiten werden.

  • Dauer des Rundgangs (Hörzeit): 52 Minuten
  • Länge des Gehwegs: 1,6 Kilometer
  • Übersichtskarte mit den verschiedenen Stationen zur Orientierung
  • Bildmaterial zu den jeweiligen Stationen
  • Stadtführer mit zusätzlichem Material kann hier heruntergeladen werden
  • Sprecher*innen: Cornelia Dold, Marius Göddert und Janika Schiffel


Übersichtskarte



Station1: Begrüßung und Einführung



Station 2: Kaiserstraße 37 – Das ehemalige Wohnhaus der Familie Salomon



Station 3: Kaiserstraße 31 – Die Mainzer Außenstelle der Geheimen Staatspolizei



Station 4: Adam-Karrillon-Straße 13 – verschärfte Überwachung und zwangsweise Einquartierung



Station 5: Synagogenplatz – Die Zerstörung der Mainzer Hauptsynagoge



Station 6: Hindenburgstraße 53 – Stolpersteine zur Erinnerung



Station 7: Die Goetheschule – Sammelstelle für die Deportationen


Gemafreie Musik von musicfox: Afternoon Highway

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.