Aktuelles


Vortragsreihe zur Mainzer Republik entfällt

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Virus Covid-19 muss unsere ausstellungsbegleitende Vortragsreihe im Oktober leider entfallen. In der am 1. Oktober eröffneten Ausstellung „Auf dem Weg zur modernen Demokratie – Die Mainzer Republik“ beleuchten die Stiftung Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz und das Institut für Geschichtliche…

Weiterlesen

Lesung „Das Mädchen im Strom”

(c) Klett-Cotta Sabine Bode erzählt in ihrem Roman „Das Mädchen im Strom“ die Geschichte Gudrun Samuels, der als Jüdin die Flucht vor den Nationalsozialisten gelingt. Der Roman beruht auf der Biografie der Mainzerin Gertrude Meyer-Jørgensen, die im Alter von 93 Jahren in Wiesbaden verstarb, und kreist um die Frage nach…

Weiterlesen

HdE-Audioguide „Auf den Spuren der Demokratie”

Ab sofort ist unser Audioguide „Auf den Spuren der Demokratie” hier kostenlos abrufbar. Der etwa einstündige auditive Rundgang führt über sechs Stationen in der Mainzer Innenstadt durch die wichtigsten Kapitel der städtischen Demokratiegeschichte. Mithilfe dieses Audioguides laden wir zu einem historischen Rundgang ein, der mit der langen Geschichte der Demokratie…

Weiterlesen

„Youth. Europe. Music. Das ‚Weimarer Dreieck‘ der Jugend – musikalisch belebt”

Gerne weisen wir hier auf ein Gemeinschaftsprojekt junger Europäer*innen hin. Die „Arbeitsstelle Menschenrechtsbildung” am Fachbereich Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau) nahm den 75. Jahrestag des 8. Mai 1945 zum Anlass, mit einem trinationalen Musikprojekt das Ende des Zweiten Weltkrieges zu feiern. Eigentlich sollte am 8. Mai ein…

Weiterlesen

„75 Jahre Kriegsende“

„Zerstört, besiegt, befreit – Mainz 1945“, so lautete der Titel einer Ausstellung des Mainzer Stadtarchivs, mit der im Jahre 2005 zum 60. Jahrestag an die Zerstörung der Stadt Mainz und das Ende des Zweiten Weltkrieges erinnert werden sollte. Nun, 15 Jahre später, zum 75. Jahrestag, zu einer Zeit also, in…

Weiterlesen

Unbekannte Helden – Widerstand im Südwesten

Das 90-minütige Dokudrama „Unbekannte Helden- Widerstand im Südwesten“ zeigt in historischen Bildern, mit Augenzeugenberichten und Spielszenen wie mutige Menschen durch Widerstand gegen den Nationalsozialismus ihr Leben riskierten. Die Michaeltruppe, eine von Jugendlichen gegründete Widerstandsgruppe aus der Vulkaneifel ist Teil der filmischen Erzählung. Joachim Hennig vom Förderverein Mahnmal Koblenz setzt sich seit vielen Jahren…

Weiterlesen

„Das wichtigste Gut – Demokratie und Grundrechte”

Liebes Mainz, Danke für dieses tolle Kreidebild vor unserer Tür! Lasst uns gemeinsam eintreten für mehr Akzeptanz und ein demokratisches Zusammenleben – in der Krise und immer! Diese Anerkennung gibt uns weiteren Mut und Schwung, um an digitalen Projekten zu arbeiten – bis wir unsere Türen auch für Besucher*innen wieder…

Weiterlesen

Pressemitteilung: Erinnerungskultur und Demokratie in Krisenzeiten

Seit nun schon mehreren Wochen leben wir in einer Krisenzeit, in einer Zeit, die von der Ausbreitung des Coronavirus und den damit verbundenen starken Einschränkungen in unserem alltäglichen Leben geprägt ist. Auch wenn Wissenschaftler*innen Tag für Tag forschen und die Öffentlichkeit transparent informieren, kursieren nach wie vor etliche Spekulationen und…

Weiterlesen

Unser Haus

Warum trägt unser Haus eigentlich diesen langen, vielleicht etwas sperrigen Namen? Das Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz ist ein Erinnerungs- und Lernort zugleich. Wir blicken an diesem Ort zurück in die Vergangenheit, schauen aber auch ins Hier und Jetzt sowie nach vorne in die Zukunft. Als zentrale…

Weiterlesen