Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: „Die Festung Königstein zum Schicksal der inhaftierten Mainzer Revolutionäre“

22 Oktober, 19:00 - 20:00

Insgesamt 260 Jakobiner, darunter zehn Frauen, überwiegend aus Mainz und den Mainzer Vororten stammend, waren als „gefährliche Menschen“ oder wegen ihrer „französischen Anhänglichkeit“ als Unterstützer der Mainzer Republik in der Festung Königstein im Taunus inhaftiert. Wie lange waren sie in Haft? Wie waren ihre Haftbedingungen? Wie sah ihr Alltag aus? Darüber informiert die Historikerin Sara Anil, B.Ed., in ihrem Vortrag.

Der Vortrag „Die Festung Königstein zum Schicksal der inhaftierten Mainzer Revolutionäre“ mit anschließender Diskussion ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Auf dem Weg zur modernen Demokratie“, die vom 1. Oktober 2020 bis zum 15. Januar 2021 in der Schule des Sehens für Besucher*innen zugänglich ist. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer.

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. 

Details

Datum:
22 Oktober
Zeit:
19:00 - 20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz Mainz
Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL)

Veranstaltungsort

Schule des Sehens/ Philosophicum P1
Jakob-Welder-Weg 18, 55128
Mainz,
+ Google Karte anzeigen